Samstag, 20.02.2016, 19.30 Uhr
Gotischer Saal, Zitadelle Spandau

Liederabend

Sebastian Noack Bariton
Manuel Lange Klavier

Robert Schumann Heine Lieder

Der Berliner Sebastian Noack studierte bei Dietrich Fischer-Dieskau, Aribert Reimann, Ingrid Figur und Thomas Quasthoff. Er genießt auf der internationalen Bühne einen ausgezeichneten Ruf. Seine große Leidenschaft gilt dem Liedgesang. Er sang mit Ruth Ziesak Mahlers Wunderhorn-Lieder, war zu Gast bei der Schubertiade Schwarzenberg, beim Rheingau-Festival und bei der Ruhrtriennale. Mit dem Pianisten Manuel Lange gründete er die Konzertreihe Meisterlied im Musikinstrumentenmuseum. Im Frühjahr 2015 erschien eine herrliche Einspielung der beiden Musiker mit Liedern nach Gedichten von Heinrich Heine. Das Programm umfasst natürlich die Dichterliebe, aber auch den seltener gehörten Liederkreis oder das dramatische Belsazar.

Mit freundlicher Unterstützung der Hausverwaltung Dr. Klaus Leichter, Falkensee

Karten

18 € normal
12 € ermäßigt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Inhaber des Berlin-Passes und Schwerbehinderte

Plätze im reservierten Bereich zzgl. 6 € auf normalen oder ermäßigten Preis

50% Ermäßigung auf normale Preise für Mitglieder des Klassik in Spandau e. V.

Kartenvorverkauf

Karten gegen Rechnung zzgl. Versand erhalten Sie bis 2 Tage vor dem Konzert
unter Tel 030 / 311 604 334, Mo – Fr 10 – 16 Uhr
karten@klassik-in-spandau.de

Karten bei CTS bestellen (zzgl. Gebühren)

Karten zzgl. Vorverkaufsgebühr
Gotisches Haus, Breite Straße 32, 13597 Berlin-Spandau
Mo – Sa 10 – 18 Uhr

Alle Vorverkaufsstellen

Veranstaltungsort

Gotischer Saal, Zitadelle Spandau
Am Juliusturm 64
13599 Berlin
www.zitadelle-spandau.de
Bus X33 (U-Bahnhof Zitadelle)
U-Bahnlinie U7 (Zitadelle)
Der Bahnhof Spandau (S-Bahn, Regionalverkehr) ist ca. 20 Fußminuten entfernt.

Parkmöglichkeiten für den PKW in folgenden Straßen (Falschparker werden umgesetzt):
Am Juliusturm, Zitadellenweg, Falkenseer Platz (Parkplatz), in der Altstadt Spandau (Parkplätze und Parkhäuser).

Bitte beachten Sie, dass in der Zufahrtstraße zur Zitadelle Spandau das Parken nicht erlaubt ist (verkehrsberuhigter Bereich).

Karte